Brauneck-Bergbahn Lenggries, © TLT_Foto_Klaus.Knirk
Wertschöpfungsmotor Seilbahn
mehr

Wertschöpfungsmotor Seilbahn

Testimonial


Tagestourismus ist wirtschaftlich für die Bergbahn sehr wichtig. Wir schaffen und erhalten Arbeitsplätze in der Region.

Brauneck Bergbahn, Lenggries
Brauneck Bergbahn, © Brauneck Bergbahn | Foto Klaus Knirk

Seilbahnen sind ein Motor der regionalen Wirtschaft.

Sie sichern und schaffen Arbeitsplätze und stärken maßgeblich den ländlichen Raum. Zu diesem Schluss kommt eine Grundlagenuntersuchung des Deutschen Wirtschaftswissenschaftlichen Instituts für Fremdenverkehr e.V. (dwif) an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

5,1 ist der Wertschöpfungsfaktor, der Seilbahnen zu Motoren in den Regionen macht, d.h. 1 Arbeitsplatz bei den Seilbahnen schafft bzw. sichert 5,1 Arbeitsplätze in der Region. Diese nachhaltige Wirtschaftlichkeit verhindert Abwanderung aus strukturschwachen Gebieten und reduziert Pendeln.

Der Großteil der Ausgaben der Seilbahnnutzer entfällt nicht auf das Seilbahnticket, sondern wird für andere Leistungen (z.B. Unterkunft,
Verpflegung) getätigt.

Auch das Thema Nachhaltigkeit und Verantwortung für die Ressourcen wurde in dieser Studie untersucht.

Die Ergebnisse dieser Studie sind im Folder „Seilbahnen Motor der Region“ des Verband Deutscher Seilbahnen und Schlepplifte e.V. zusammengefasst.

Informationen zu den Bergbahnen im Tölzer Land unter www.brauneck-bergbahn.de, www.herzogstandbahn.de, www.der-blomberg.de.


 

Downloads

Seilbahnen als Motor der Region (pdf | 2,0 MB)