So müssen Berge aussehen

Suchen auf toelzer-land.de

Werke von Lovis Corinth und heimatkundliche Sammlungen

Walchensee-Museum

Am 21. Juli 2008, dem 150. Geburtstag von Lovis Corinth, eröffnete das Walchensee-Museum in den Räumlichkeiten des ehemaligen Hotel Post in Urfeld.

Zu sehen gibt es neben Gemälden heimischer Künstler, Heimatkundesammlungen vom Kochel- und Walchensee, der Jachenau, dem Herzogstand und Kesselberg auch 70 Graphiken des berühmten Malers Lovis Corinth, der von 1918 bis 1925 hier seine bedeutenden Walchensee-Bilder schuf. Ein Raum ist dem Nobelpreisträger Werner Heisenberg gewidmet, der ebenfalls in Urfeld lebte. Weiterhin sind Ausstellungsstücke von Franz und Maria Marc zu besichtigen.

Öffnungszeiten:
Juni bis Ende September jeweils Freitag bis Sonntag von 10.30 bis 16.30 Uhr.

Führungen für Gruppen außerhalb der Öffnungszeiten nach Anmeldung möglich.

Eintrittspreise:
Erwachsene: € 5,00
Jugendliche ab 12 Jahren: € 3,00

 

Walchensee-Museum
Urfeld 1
82432 Walchensee
Tel: 08851 1486
Fax: 089 92860092
E-Mail: Oriwol-Stiftung@t-online.de
Web: www.Oriwol-Stiftung.de

Große Karte öffnen

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)