Klares Wasser

Suchen auf toelzer-land.de

Bayerns zweitgrößter See

Der Starnberger See

Der Starnberger See ist ein wichtiges Erholungsgebiet vor allem auch für viele Münchner, da er nur ca. 25 km südwestlich von München liegt.

Seinen Bekanntheitsgrad erlangte der Starnberger See u. a. durch den schicksalshaften Tod von König Ludwig II. durch Ertrinken. Bis heute pilgern Königstreue an die Unglücksstelle. Aber auch Österreichs Kaiserin Elisabeth , genannt "Sisi", hat Ihre Wurzel am Starnberger See. In Schloss Possenhofen bei Pöcking am nordwestlichen Teil des Sees hat  die junge Kaiserin  mit Ihren Eltern und Geschwistern viel Zeit in Ihrer Kindheit verbracht. Mittlerweile wurde das Schloss Possenhofen zum "Kaiserin Elisabeth Museum" umgewandelt und zeigt viele Schätze von damals. Hier kann der Besucher auf den Spuren der Kaiserin wandeln.

Ein weiteres sehenswertes Museum am Starnberger See ist das Buchheim-Museum in Bernried. Es zeigt imposante Werke des bekannten Malers Lothar-Günther Buchheim, aber auch viele weitere Sammlungen bekannter Künstler.

Der See als besonderes Freizeit-Erlebnis

Ein Hochgenuss für Wanderer und Radfahrer bietet der über 49 km lange Rundweg um den See, der meist abseits von Straßen verläuft. Ein direkter Zugang zum See ist jedoch nur selten möglich, da  große Teile des Uferbereiches zu privaten Grundstücken gehören.

Große Badewiesen befinden sich u. a. zwischen Ambach und St. Heinrich (Gemeinde Münsing) im Tölzer Land. Aber nicht nur Badehungrige kommen am Starnberger See auf Ihre Kosten. Auch für Surfer, Segler und Taucher bietet der See ein ideales Freizeitvergnügen. Weitere Infos hierzu finden Sie in unserer Freizeitkarte.

Surfen und Segeln am Starnberger See:
Wassersportcenter Starnberger See in St. Heinrich (Gemeinde Münsing)

Tauchen im Starnberger See:
Penguin Diving, 1. Münsinger Tauchschule, Bachstraße 13 B, 82541 Münsing, Tel.: 08177 / 99 8 9999, www.tauchschulepenguindiving.de

Bootsverleih am Starnberger See:

  • Fischerei Sebald, Ammerland, Tel. 08177/458
  • Fischerei Böck/Just, Ammerland, Tel 08177/8540
  • Katamaran-Verleih, Sankt Heinrich, Dariuß Wallusch, Tel. 08801/915910

Schifffahrt am Starnberger See:
Wer den See ohne großer Anstrengung überqueren und genießen möchte, der kann die Linien-, Rund- und Sonderfahrten der Bayerischen Seenschifffahrt benutzen.

Fischerei am Starnberger See:

Die Fischerei am Starnberger See wird schon seit jeher groß geschrieben und wird hier sowohl als Sport als auch zum Nahrungserwerb privat wie gewerblich bis heute betrieben. Den meisten Fischern wurde Ihr Beruf bereits in die Wiege gelegt und seit vielen Generationen hinweg weitergegeben. Angelkarten sind vom 01.04. bis 01.11. bei Familie Sebald, Tel. 08177/458 erhältlich.

Weitere Infos rund ums Fischen und Angeln am Starnberger See erhalten Sie hier.

Infos und Daten zum See:

  • Seetiefe: knapp 128 m
  • Fläche: 56,36 km²
  • Länge: 19,450 km
  • Breite: 4,675 km
  • Umfang: 46 km
  • Orte rund um den Starnberger See:
    - Münsing mit den Ortsteilen Ammerland, Ambach und St. Heinrich (Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen)
    - Starnberg, Berg, Tutzing, Feldafing, Pöcking mit Possenhofen (Lkr. Starnberg)
    - Seeshaupt und Bernried (Lkr. Weilheim-Schongau)
  • Insel: Roseninsel (Insel Wörth)
  • Zuflüsse: Ostersee-Ach, Bäche, unterirdische Zuflüsse
    Abfluss: Würm
  • Anreise: Von München aus ist der Starnberger See schnell und leicht zu erreichen, sowohl mit öffentlichen Verkehrsmittel (S-Bahn nach Tutzing, Eisenbahn nach Seeshaupt, als auch mit dem Auto über die A95/ A952.

 

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)