So müssen Berge aussehen

Suchen auf toelzer-land.de

St. Coloman in Weipertshausen

Gotteshaus in Münsing/Weipertshausen

St. Koloman war ein irischer Palästinapilger und ist der Patron gegen Pest und Viehseuche. Die Kapelle wurde während des 30-jährigen Krieges erbaut. 1985 wurde das Fundament wegen Renovierungsarbeiten freigelegt. Am 13.05.1985 stürzten Gewölbe, Längswände und der Turm in sich zusammen, nachdem unmittelbar zuvor ein Düsenjäger im Tiefflug über die Kapelle gerast waren. Das Zeugnis frühen Barocks war nur noch ein Trümmerhaufen. In den Jahren 1988 - 89 wurde die Kapelle im alten Stil wieder aufgebaut.

Weipertshausen 31, 82541 Weipertshausen
Weipertshausen 31
82541 Weipertshausen

Große Karte öffnen

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)