Frauenmantel - KräuterErlebnis

Suchen auf toelzer-land.de

Trendkraut Bärlauch

Ramsspezialitäten

Genießen Sie das würzige Kraut. Hier unser Rezepttipp zum Selberkochen.

Genießen Sie die würzige Frische des Krauts...

Ob als mit Schinken gefüllte Röllchen, als Suppe, Strudel, Pesto, zu Fisch oder gar als Nachspeise: der Fantasie, den leckeren Rams zu verarbeiten, sind keine Grenzen gesetzt. Besonders im zeitigen Frühjahr, wenn die Menschen sich auf frische und vitaminreiche Kräuter aus der Natur freuen, ist der Bärlauch besonders empfehlenswert.


Rezepttipp der Gästeinformation Bad Heilbrunn:

Rams – Risotto

Zutaten für 4 Personen:
Olivenöl, 200 g Risotto-Reis, 4 Schalotten, ¼ l Weißwein, ½ l Gemüsebrühe, 2 Lorbeerblätter, 50 g selbstgemachte Bärlauchpaste, ¼ Sahne, Salz, Pfeffer.

Reis waschen im erhitzten Olivenöl mit den gehackten Schalotten glasig werden lassen. Mit Weißwein ablöschen, Lorbeer, Salz, Pfeffer dazugeben. Der Gemüsefond wird unter ständigem Rühren nach und nach angegossen. Leicht ziehen lassen. Am Schluss die Sahne und die Ramspaste untermischen. Der Risotto sollte dickflüssig sein.


Aber Vorsicht: wer den Bärlauch nicht genau kennt, kann ihn mit den giftigen Maiglöckchen oder Herbstzeitlosen verwechseln!

Auf einer Führung kann man sich von einer Kräuterpädagogin zeigen lassen, wie man den Rams erkennt und am besten verwendet. Kochrezepte gibt es natürlich dazu!

 

 

 

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)