So müssen Berge aussehen

Suchen auf toelzer-land.de

NATUR ERLEBNIS ISAR (6)

Erlebnispfad an der Isar bei Lenggries

(6) ISAR - Die Reißende

Von der Brücke haben wir eine gute Übersicht über den Fluß. Woher kommt die Isar? Wo fließt sie hin? Was bedeutet der Name?

Die Isar kommt aus dem Karwendelgebirge, einem Teil der Nordalpen. Ca. 70 km hat sie bsiher schon zurückgelegt. Zehn Kilometer flußabwärts bei Bad Tölz verläßt sie die Alpen. Von Lenggries braucht sie noch 211,1 km bis zur Mündung in die Donau. Der Name ISAR ist indogermanischen Ursprungs und bedeutet: die Reißende. Meistens sehen wir einen schnlellströmenden Fluß....aber reißend??? Ist das nicht ein bißchen übertriben?
An den Alpen stauen sich die feuchten Luftmassen, die vom Atlantik mit den häufigen Nord-West-Winden herangetragen werden. Die Luft muß aufsteigen, kühlt sich ab und es regnet. Wenn eine solche (Stau-)Wetterlage im Sommer mehrere Tage anhält, kommt es zu Hochwasser. Bei Hochwasser rauscht an dieser Stelle 5 bis 10 mal so viel Wasser durch das Isarbett wie normal, manchmal sogar noch mehr. Dann können wir den namen "die Reißende" verstehen. Durch den Sylvensteinspeicher ist man seit 1959 in der Lage, den Abfluß eines Hochwassers uz regulieren. Früher stand zum Beispiel in Bad Tölz der Ortsteil Gries am Isarkai häufig unter Wasser, heute aber nicht mehr. Lenggries ist bereits seit 1924 durch den Damm der Eisenbahn vor Hochwasser geschützt.

83361 Lenggries
83361 Lenggries
Tel: 08042/50180
Fax: 08042/501810
Web: info@lenggries.de

Große Karte öffnen

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)