Kunst & Kultur

Suchen auf toelzer-land.de

Ein Dach für gemeinsame Interessen

Kunstverein Tölzer Land e.V.

KünstlerInnen und Kunstinteressierte, Mitglieder und Gäste treffen sich regelmäßig zur Diskussion und Planung von Aktivitäten, Ausstellungen und Kunstprojekten.

Logo Gegründet wurde der Tölzer Kunst-und Kulturverein im Jahre 1979 durch Dr. Adalbert Diegmann und Dr. Walter Frei. Seither sorgte der Verein durch herausragende Ausstellungen für kulturelle Höhepunkte in der Stadt Bad Tölz. Kunstreisen gehören ebenso zum jährlichen Programm wie unzählige Literaturlesungen. Im Jahre 2000 wurde ein Richtungswechsel vollzogen: Die Künstler des Vereins sollten fortan mehr im Focus der Ausstellungen stehen. "Aufbruch im Abbruch" hieß die Ausstellung im gleichen Jahr. Später wurde in zeitgenössischen innovativen Kunstausstellungen, z.Bsp. „Im Überfluss1 + 2“ und „Alter“, auf umwelt-und sozialkritische Themen hingewiesen. Auf der Suche nach einem geeigneten Ausstellungsraum fanden Sie Unterstützung beim damaligen Landrat Manfred Nagler, der dem Verein den KunstTURM großzügig zur Verfügung stellte. Zur Einweihung des Flint Centers 2004 wurde der KunstPARK ins Leben gerufen, in dem zahlreiche namhafte Bildhauer ihre Werke präsentieren.

2008 wurde der höchste Kunstwanderweg Deutschlands unter dem Motto "Sinneswandel" auf dem Blomberg bei Bad Tölz durch den Kunstverein Tölzer Land ins Leben gerufen: Auf dem Plateau des Blombergs bei Bad Tölz sind 26 Skulpturen, Plastiken und Land-Art von namhaften Künstlern aus Oberbayern auf dem "Kunstwanderweg" zu erwandern.


 

 

 

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)