Urlaub planen

Suchen auf toelzer-land.de

Die Braukunst erlernen im Herzen von Bad Tölz

A G`spür fürs Bier

Erleben Sie ein einzigartiges Brauerlebnis! Unter Anleitung eines Braumeisters erlernen Sie während eines 5-stündigen Brauseminar Ihren eigenen Sud herzustellen.

Bad Tölz kann auf eine lange Brau-Tradition zurückblicken. Bereits Mitte des 17. Jahrhunderts gab es in Bad Tölz bereits 23 Brauereien.

Beim "Einmaischen", "Läutern" und "Würzekochen" bis hin zum "Ausschlagen" erfahren Sie Wissenswertes über die Geschichte und Braukunst. Auch Ihr Gaumen kommt nicht zu kurz: Neben der (Blind)Verkostung von unterschiedlichen Biersorten, werden höchste Genüsse vom Buchnholzgrill geboten.

Termine ganzjährig auf Anfrage

Mindestteilnehmeranzahl: 2 Personen

Braukurs auch ohne Übernachtung buchbar: 125,, € pro Person

Enthaltene Leistungen:

  • 2 Übernachtungen in der gewählten Kategorie
  • Tölzer Kur- und Gästekarte für die Dauer des Aufenthaltes
  • Kennenlernen mit Brotzeit am Freitagabend inkl. "Biergeschichten"
  • Brau-Kurs am Samstag (bis ca. 16 Uhr) inkl. Brotzeit + Bierprobe
  • Urkunde "Bierdiplom Privat Braumeister h. c."
  • Stadtführung durch Bad Tölz am Sonntagvormittag
Kategorie Art Preis pro Person
1 Hotels * * * *S 329,- €
2 Hotels * * * * 255,- €
3 Hotels * * *S 245,- €
4 Hotels * * * 229,- €
5 Gästehäuser * * * 219,- €
6 Gästehäuser * * 205,- €
7 Fewo * * * * * 225,- €
8 Fewo * * * * 215,- €
9 Fewo * * * 199,- €

Alle Preise gelten pro Person im Doppelzimmer (mit Frühstück) bzw. pro Person in der Ferienwohnung bei einer Belegung mit 2 Personen (ohne Verpflegung). Einzelzimmerpreise und Preise für Halbpension auf Anfrage. Auf Wunsch kann in einigen Ferienwohnungen auch Frühstück dazu gebucht werden.

 

Preisinformationen

Preis pro Person ab

199,00 €

Unverbindliche Buchungsanfrage

Ihre Kontaktdaten



Ihre Reisedaten

* Felder müssen ausgefüllt werden

Tourist Information
Max-Höfler-Platz 1
83646 Bad Tölz
Tel: 08041 7867-0
Fax: 08041 7867-56
E-Mail: info@bad-toelz.de
Web: www.bad-toelz.de

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)