Kräuterkuchen

Suchen auf toelzer-land.de

Ideen für den Gast

Fortbildung Kräutergastgeber - V. Stöckner

Vroni Stöckner, gelernte Köchin, langjährige Küchenchefin und Kräuter-Gastgeberin in Lenggries bietet Kurse für Kräutergastgeber an.

Die jüngste Fortbildung fand Anfang Mai für Vermieter aus dem Isarwinkel statt. Unterstützt wird Frau Stöckner tw. von Herrn Franz Holzmann für Kräuterbepflanzungen und Frau Schalch-Seybold (Dekorateurin)  für Kräuter-Dekorationen.

Programm der Kräuter-Fortbildung für Kräuter-Gastgeber:

  • Kräuterbrot backen: die TeilnehmerInnen erfahren, was bei der Teigherstellung zu beachten ist und lernen geeignete Kräuter kennen.
  • Kräuter-Salz herstellen: zum Verzehr oder für die Körperpflege
  • Isarwinkler Kräuterbraten: die Teilnehmerinnen stellen aus Kräutern aus Feld und Garten eine Paste mit Senf, Butter und Salz für die Bratenkruste her.
  • Kräuterkuchen aus dem Weckglas: Teigherstellung und geeignete Kräuter für Süßspeisen kennenlernen
  • Kräuterbepflanzung: Herr Holzmann, Gärtnerei Holzmann in Letten/Bad Heilbrunn erklärt, was bei der Kräuterbepflanzung zu beachten ist (Pflanzsubstrat, Standort, Balkonkästen, geeignete Kräuter). Über die Gärtnerei von Herrn Holzmann können auch Kräuter bestellt werden.
  • Kräuter-Dekorationen: Mit Frau Schalch-Seybold wird ein kleines Duftsäckchen für den Kleiderschrank oder als Gastgeschenk genäht.

Kurs-Termine, -preise und Programme: auf Anfrage bei Frau Stöckner, Tel. 08042/4211, www.stoeckner.com 


Hier das Rezept für die Kräuterkuchen aus dem Glas

mit Butter ausgepinselte und mit Mehl bestäubte Stürzgläser

  • 250g Puderzucker mit
  • 5 Eiern schaumig schlagen
  • 1/4l Öl langsam hineinlaufen lassen
  • 180g Mehl unterrühren
  • 1/4l Weißwein dazugeben
  • 180g Stärke
  • 1 Pc. Vanillepuddingpulver
  • 4 Tl Backpulver unterrühren

Zum Schluß fein gehackte Kräuter unterheben wie Giersch, Zitronenmelisse, Waldmeister, Basilikum. Die Gläser nur knapp bis zur Hälfte befüllen und bei 180° Ober- und Unterhitze bzw. 160° Umluft backen.

Aus dem Glas stürzen, auskühlen lassen. Mit einem Tupfer Sahne und essbaren Blüten verzieren.

Wer mag kann den Kuchen im Glas sofort mit dem Deckel verschließen und so haltbar machen. Verziert mit einem schönen Stoffrest auf dem Deckel eignet  sich das Backwerk auch als Mitbringsel!

Gutes Gelingen und guten Appetit!

 

 

 

 

 

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)