So müssen Berge aussehen

Suchen auf toelzer-land.de

Herzogstand 1731 m über den Reitsteig (H/AV 441)

Ausgangspunkt: Urfeld, Kesselbergpasshöhe (Bushaltestelle der Linie 9608) Gehzeit: 3 Std. km: 7,5 Höhendifferenz: 880 m Parkplatz ist vorhanden, für Kinder geeignet

Von der Passhöhe (858 m) in südwestl. Richtung im Wald aufwärts auf dem Reitweg H (AV 441), den König Max II. als Weg zu seinem Jagdhaus bauen ließ. Nach ungefähr 1 Std. Gehzeit mündet der sog. Pionierweg von Schlehdorf ein. Nun etwas steiler südl. in Kehren hinauf, östl. den Herzogstandgipfel umgehend zum Herzogstand-Berggasthaus (geschlossen während der Revision der Herzogstandbahn, Unterkunftsmöglichkeit nur mit Anmeldung, große Sonnenterrasse). Hier stand ehemals auch das Königshaus von König Ludwig II., das nach einem Brand an der alten Stelle wieder aufgebaut wurde. An den sagenhaften Märchenkönig erinnert ebenfalls das König-Ludwig-II.-Denkmal. Es geht weiter über mäßig ansteigende Serpentinen zum Herzogstandgipfel mit Pavillon. Im Abstieg nach Urfeld 2 Std.

POI für Objekt mit der ID {fdefd0c0-e16e-6e41-7305-da40ba5059c1}

Große Karte öffnen

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)