Heilklimapark

Suchen auf toelzer-land.de

Bewusst bewegen - gesund wandern

Heilklimapark Tölzer Land

Rund 40 erlebnisreiche Touren im Herzen des oberbayrischen Tölzer Landes versprechen Wander-Genuss pur. Gesund durch Bewegung im besten Klima Deutschlands.

Wandern mit Klima-Bonus.

Noch ist das Klima-Wandern eine Art Geheimtipp für ambitionierte Wanderfreunde, doch mit dem „Heilklimapark Tölzer Land“ dürfte sich dies bald ändern. Sein Wegenetz von über 340 Kilometern Länge verbindet Bad Heilbrunn, Bad Tölz, Kochel a. See, Wackersberg und Lenggries – und bietet ideale Klima-Wanderbedingungen.

Heilklimawandern ist eine Art des Wanderns, das durch das therapeutisch anwendbare Klima mit seinen Reiz- und Schonfaktoren unterstützt wird und das Training der körperlichen Anpassungsfähigkeit zum Ziel hat. Die bei der Vermessung der Wanderwege zu Grunde gelegte Heilklima-Gehgeschwindigkeit beträgt 3 km/h.

Das besondere Heilklima in unserem Heilklimapark Tölzer Land zeichnet sich durch das Vorhandensein von Reizfaktoren wie Kälte- und Höhenreize aus. Hinzu kommen Schonfaktoren wie zum Beispiel die Reinheit der Luft. Die Reizintensität ist durch eigenes Verhalten dosierbar. Wie immer gilt, zu viel des Guten kann schädlich sein. In unserem Online-Freizeitportal können Sie sich in Ruhe alle Touren anschauen, GPS-Daten herunterladen oder einen virtuellen Flug entlang der Route machen.

Touren im Heilklimapark Tölzer Land

Der Heilklimapark Tölzer Land bietet eine große Auswahl an Wegen mit unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden für alle Ansprüche:

  • mit schattigen und sonnigen Abschnitten
  • mit Steigungen und Gefällen
  • in 600 bis 1350 m Höhe sowie
  • im Wald oder in offener Landschaft

Zu den Heilklimatouren im Freizeitportal.

Kartenmaterial

Fordern Sie die Wanderkarte mit 90-seitigem Booklet bei den beteiligten Gästeinformationen an (3,90 €):

 

Heilklimapark Tölzer Land
Web: www.heilklimapark.eu

Laufpark Isarwinkel

Laufen an der Isar

Im Juni wurde im Tölzer Land der „Laufpark Isarwinkel“ eröffnet. Vier Laufstrecken ...
weiter lesen

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)