Gaißach

Suchen auf toelzer-land.de

Ein Ort zum Wohlfühlen

Gaißach

Auf halbem Wege zwischen Bad Tölz und Lenggries, werden Sie mit einem der schönsten Ausblicke in das Isartal hin zu den imposanten Bergen des Karwendels begrüßt.

Natur & Freizeit genießen
Gesunde Luft, klares Quellwasser, beschauliche Spaziergänge, gepflegte Bergpfade garantieren Erholung pur.

Die „Traten“ – eine als Naturdenkmal geschützte Auen- und Heckenlandschaft, die „Filzen“ – ein Hochmoor eizeitlichen Ursprungs, die smaragdgrüne Isar, die Gebirgsbäche Gaißach und Steinbach sowie schmucke Bauernhöfe sind Kleinodien unserer ländlich geprägten Gemeinde.

In und um Gaißach laden Berge, Seen, Fauna und Flora zu jeder Jahreszeit ein, seine Freizeit nach eigenen Wünschen zu genießen.

Brauchtum & Kultur erleben
Auf markanter Höhe steht seit dem 15. Jh. unsere Pfarrkirche St. Michael, die älteste Urtaufkirche im Isarwinkel. Sehenswert ist der barocke Hochaltar, das „Heilige Grab“ an Ostern und in der Weihnachtszeit die „Gaißacher Krippe“. Eindrucksvoll präsentieren sich an Fronleichnam und Michaeli die Gebirgsschützen und Schalkfrauen in ihrer edlen Tracht.

Die Musikkapelle Gaißach sowie zahlreiche Volksmusikgruppen pflegen und spielen traditionelles Liedergut. So manche Rarität gibt es in der Malerei und Literatur zu entdecken.

Spektakulär sind die wagemutigen Hornschlittenfahrten beim „Schnablerrennen “ im Fasching

Gaißach, da fühl‘ ich mich wohl!
Wenn Sie jetzt Appetit auf Gaißach bekommen haben, werden Sie bei unseren Gastwirten bestens bedient. Zu regionalen Spezialitäten und deftigen Schmankerln empfiehlt man hier etwas, das jedem Gast schmeckt: sich einfach rundum wohl zu fühlen.

 Weitere Informationen zu Gaißach finden Sie hier!

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)