Freilichtmuseum Glentleiten

Suchen auf toelzer-land.de

Historische Bauernhäuser und Gebäude

Freilichtmuseum Glentleiten

Zwischen Murnau und Kochel befindet sich das Freilichtmuseum Glentleiten inmitten einer traumhaften Landschaft.

Auf dem weitläufigen Museumsgelände befinden sich rund 60 Gebäude, u. a. Bauernhöfe, Mühlen, Almgebäude, Werkstätten und vieles mehr, die hier wieder original aufgebaut wurden. Bei einem abwechslungsreichen Rundgang wird Ihnen ein lebendiges Bild von der bäuerlich geprägten Vergangenheit Oberbayerns vermittelt.

Täglich wechselnde Handwerksvorführungen zeigen oft längst vergessene Techniken. Kinder können im "Haus zum Entdecken" das Leben vor 100 Jahren erforschen, indem sie an interaktiven Rätselstationen alle Sinne einsetzen, um schließlich den Tresor in der Stube knacken zu können.
Als liebevoll betreutes „lebendes Inventar“ tragen alte zum Teil vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen wie Murnau-Werdenfelser Rinder, Brillenschafe oder bayerische Landgänse zum historischen Gesamtbild bei.
Kramerladen, historische Kegelbahn und Gaststätte mit Biergarten runden das Angebot ab.

Öffnungszeiten:
Josefi bis Martini, 19. März bis 11. November Di-So, 9.00-18.00 Uhr
Von Juni bis Ende September sowie an Feiertagen auch montags geöffnet.
Nach der Sommerzeit schließt das Museum um 17.00 Uhr.

Eintrittspreise:
Erwachsene: 7 Euro
Familienkarte: 14 Euro
Kinder bis 6 Jahre: frei 

Ermäßigter Eintritt für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Schulklassen, Gruppen, Teilnehmende an Freiwilligendiensten (FSJ, FÖJ, BFD)

 

 

Freilichtmuseum Glentleiten
82439 Großweil
Tel: 08851-185-0
Fax: 08851-185-11
E-Mail: freilichtmuseum@glentleiten.de
Web: www.glentleiten.de

Große Karte öffnen

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)