Sehenswürdigkeiten

Suchen auf toelzer-land.de

Antikriegsfilm aus dem Jahr 1959

"Die Brücke"

Eine wahre Geschichte aus den letzten Kriegsjahren erzählt von dem Autor Gregor Dorfmeister, alias Manfred Gregor, der aus Bad Tölz stammt. Nach eigener Aussage verarbeitet Gregor Dorfmeister mit diesem Roman seine persönlichen Kriegserlebnisse.

Hintergründe zum Film:
Die Brücke befand sich in der Nähe von Bad Heilbrunn und führte über die Loisach. An der Brücke fanden vier der insgesamt sieben Kinder den Tod. Drei konnten zu Fuß nach Bad Tölz fliehen. Auf der Isarbrücke bekamen sie wieder den Befehl nun diese Brücke vor den anrückenden Amerikanern zu bewachen. Gregor Dorfmeister ging nach Hause. Seine Kameraden blieben vor Ort und kamen auch ums Leben.

Der Film schließt mit einer stummen Betrachtung der apokalyptischen Szene von oben. Eingeblendet wird der Hinweis: „Dies geschah am 27. April 1945.

Der Film selbst wurde in der oberpfälzischen Stadt Cham gedreht.

Der Autor der Buchvorlage, Manfred Gregor Dorfmeister lebt heute noch in Bad Tölz und arbeitete jahrlang als leitender Lokalredakteur beim Tölzer Kurier.

Einige noch heute bekannte Schauspieler starteten damals ihre Karriere: Volker Lechtenbrink, Fritz Wepper, Wolfgang Stumpf, Günter Pfitzmann, Cordula Trantow,

Auszeichnungen:
Der Film wurde 1960 fünfmal beim Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. Außerdem erhielt der Film den Golden Globe Award als bester ausländischer Film und eine Nominierung für den Oscar als bester fremdsprachiger Film.
 

Tourist-Information
Max-Höfler-Platz 1
83646 Bad Tölz
Tel: 08041 7867-0
Fax: 08041 7867-56
E-Mail: info@bad-toelz.de
Web: www.bad-toelz.de

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)